50 Farbtöne Grün in 1 Pflanze


„Es ist ein weiteres Sinnesorgan: die Verbindung mit der Natur.“ Grün.

Mein Vater hatte ein schönes Hobby: Pflanzen. Für einen Tomatenzüchter ein völlig anderer Zuchtbereich. Hierfür hatte er ein kleines Stück seines Gewächshauses als Hobbygarten für Beetpflanzen eingerichtet. Das ging immer weiter. Etwa 15 Jahre später, 1988, wurden die ersten Tomaten durch tropische Grünpflanzen ersetzt. Und das ging so weiter, bis wir 1995 überhaupt keine Tomaten mehr hatten. Die Gärtnerei ist so sehr langsam gewachsen. Wann immer wir etwas Platz hatten, kamen neue Pflanzen hinzu. Mir gefiel das sehr. Tomaten waren nicht so mein Ding.

Wir konzentrieren uns hauptsächlich auf drei Grünpflanzenarten, darunter den Drachenbaum (Dracaena). Zur Züchtung dieser Pflanzen haben wir u.a. in Costa Rica Partner. Wir kennen sie bereits zwanzig Jahre, besuchen sie regelmäßig und wissen, dass sie äußerst gut für die Pflanzen sorgen. Gutes muss gut sein. Dort und hier. Hier machen wir keine Zugeständnisse. Wenn die Basis nämlich gut ist, erhält man die schönsten Produkte. Die Menschen dort haben noch einen weiteren Sinn – sie sind eng mit der Natur verbunden. Solche Menschen brauchen wir. Und manchmal hat ein Blatt auch einen Knick. Was erwartet man denn? Diese Pflanzen wachsen erst 3-4 Jahre auf einem Berg mit Licht, greller Sonne, Regen und allen anderen Elementen. Das ist die Natur!

Züchtung

Züchtung sieht sehr einfach aus. Man hat ein paar Grüne Pflanzen. Und die stellt man in einen Topf mit etwas Erde. Es geht aber natürlich weiter. Der Anfang kann schon Unterschiede zeigen. So stellen wir unsere Pflanzen mit der Hand aufrecht und fest in einen Topf, wie es sich für einen Gärtner gehört. Dann erhält man ein symmetrisches Ganzes. Wir achten auch auf den Topf. Sie denken vielleicht, dass das doch nichts ausmacht. Schließlich kaufen Sie einen Übertopf, in den Sie die Pflanze stellen. Wenn aber beim Transport alle Ränder eines harten Topfes abgerissen werden, kann man ihn nicht mehr in den Laden stellen. Dann würde ich ihn auch stehen lassen. Diese Töpfe verwenden wir also nicht. Wenn Pflanzen unser Gewächshaus verlassen, wird erst alles kontrolliert. Jeder, der hier arbeitet, muss darum etwas von Pflanzen verstehen und auf Einzelheiten achten.

Schön im Januar
Im Januar wächst und blüht mehr Schönes! Mit diesen Blumen und Pflanzen gehen Sie frisch in das Jahr 2017.

E-mail: service@certi.de
Telefon: 0031-416 69 25 20

Jedem Werktag zwischen
09.00-17.00 Uhr

Folgen Sie uns:

Möchten Sie über unsere Produkte auf dem Laufenden bleiben?

Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

© Alle Rechte vorbehalten CERTI CARE B.V.