03324

Große Wachsblume, Porzellanblume, Hoya cornosa

15.95

Aktuelle Grösse
Breite:
30 cm
Höhe:
30 cm
Größe des Pots:
15 cm
  • Große Wachsblume, Porzellanblume,Hoya carnosa ist eine schnell wachsende Kletterpflanze mit glänzenden, dunkelgrünen Blättern. Diese Wachsblume bildet etwa 10 bis 30 weiße bis blass-rosa gefärbte Blüten, die in der Mitte immer rot gefleckt sind.

    Artikelnummer: 03324 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

    Beschreibung

    Die Pflanzen der Gattung Hoya (Wachsblume) sind kletternde oder niedrig wachsende Sträucher mit dicken, fleischigen Blättern und wachsartigen, sternförmigen Blüten in Trugdolden. Bei einigen Arten der Wachsblumen duften die Blüten süßlich. Die kletternden Arten, die mehrere Meter lange Triebe bilden, zieht man meist an Spalieren oder bindet sie an Stäbe oder sonstige Wuchshilfen. Die kleineren, liegend oder hängend wachsenden Wachsblumen sehen besonders hübsch in Ampeln oder Pflanzgefäßen aus. Arten, die an Spalieren entlanggeführt werden oder in Pflanzgefäßen gepflanzt werden, blühen oft erst nach Jahren.
    Die Porzellanblume (Hoya carnosa), auch Wachsblume genannt, ist eine Art aus der Gattung der Wachsblumen in der Familie der Seidenpflanzengewächse (Asclepiadoideae). Hoya carnosa, übersetzt die „fleischige“ Wachsblume, gehört zu den beliebtesten Zimmerpflanzen unter den Seidenpflanzen, da ihre Blüten sehr dekorativ sind und angenehm duften. Die robustere Art, Hoya Cornosa compacta, hat ihren Namen ihren weißlichen bis fleischfarbenen Blüten zu verdanken.
    Die Porzellanblume ist eine immergrüne Zimmerpflanze mit Trieben, die meterlang werden können. In einem späteren Stadium verholzen sie und bekommen eine grünbraune Farbe.
    Die Gattung der Wachsblumen umfasst etwa 200 Arten von immergrünen Kletterpflanzen, die ursprünglich in China, Japan, Ostindien, Myanmar sowie in Australien heimisch sind. Der Name „Hoya“ geht auf den Engländer und Gärtner Thomas Hoy zurück. Wachsblumen zählen zu den Epiphyten, das heißt, sie bilden keine eigenen Wurzeln, sondern wachsen auf anderen Pflanzen. Sie wachsen in Küstengebieten, aber auch in Wäldern, auf Felsen und in Bäumen.

    Die Blätter einer Wachsblume wachsen gegenständig an kurzen Stängeln. Hoya carnosa hat glänzende, dunkelgrüne, gedrehte und nach oben gefaltete Blätter, die der Pflanze eine eigenartige Ausstrahlung verleihen. Die Blätter sind breit und eiförmig und werden 5-8 cm lang. Trugdolden langlebiger, duftender Blüten treten üblicherweise im Lauf des Sommers an 3 bis 5 cm langen Stängeln auf. Die Dolden bestehen aus oft 12 etwa 1,5 cm großen Einzelblüten und sitzen an einem 2 bis 3 cm langen, verholzten Stängel. Die süßlich duftenden, porzellanweißen bis rosafarbenen Blüten erscheinen von Frühjahr bis Herbst und sondern Nektar ab. Sie haben einen leuchtend roten Fleck in der Mitte, sind sternförmig und schimmern wachsähnlich. Sie ähneln einer Tortendekoration.

    Die Wachsblume braucht einen hellen und warmen Standort mit gemäßigten Temperaturen, ohne direkte Sonneneinstrahlung, da sonst die Blätter vergilben. Bei unzureichenden Lichtverhältnissen wächst die Wachsblume sparrig und bildet keine Blüten. Die Wachsblume nicht mehr drehen oder an einen anderen Platz stellen, wenn sich neue Blüten hat, weil dann die Blütenknospen abfallen. Wachsblumen mögen keine Zugluft. Achten Sie bei der Wahl des Standortes darauf, dass aus den Blüten klebriger Nektar tröpfelt.

    Hoya liebt eine Zimmertemperatur zwischen 18 C und 22 °C. Bei Temperaturen, die 22 °C überschreiten, wachsen manche Arten schneller. Lassen Sie die Pflanze bei einer Zimmertemperatur von 10°C überwintern. Nicht in die Nähe eines Heizkörpers stellen, da die Hoya cornosa eine hohe Luftfeuchtigkeit liebt. Wenn die Pflanze zu warm überwintert, blüht sie im nächsten Jahr nicht. Bei zu viel Wärme ist die Hoya zudem empfänglich für Schädlinge und bildet lange Winterausläufer, die nicht blühen. Im Frühjahr muss die Hoya sich wieder an höhere Temperaturen gewöhnen.

    Hoya carnosa. Sorgen Sie dafür, dass das Gießwasser kalkarm und nicht zu kalt ist (Zimmertemperatur). Zwischen den Gießgängen die Erde antrocknen lassen. Staunässe verträgt die Hoya cornosa nicht, dann tritt Wurzelfäule auf. Zur Vermeidung von übermäßiger Feuchtigkeit kann unten im Topf für eine Dränageschicht gesorgt werden. Im Winter braucht die Hoya carnosa weniger Wasser. Sorgen Sie aber dafür, dass der Wurzelballen und die Erde nicht austrocknen. Besprühen Sie die Wachsblume regelmäßig, so erreichen Sie eine hohe Luftfeuchtigkeit, die tropische Pflanzen mögen. Zwischen April und September kann zweimal wöchentlich Blühpflanzendünger beigegeben werden. Ausgeblühte Blüten nicht abschneiden. An der gleichen Stelle erscheinen nämlich wieder neue Blüten. Darum kann auch besser kein Rückschnitt erfolgen. Er sollte nur zur Verjüngung der Pflanze erfolgen oder, wenn von gebrochenen/beschädigten Trieben die Rede ist.
    Umtopfen
    Geben Sie der Hoya alle zwei Jahre etwas neue Blumenerde. Die Pflanze nur in einen größeren Topf stellen, wenn es nötig ist. Umtopfen wirkt sich ungünstig auf die Bildung von Blütenknospen aus, vor allem bei älteren Pflanzen. Vermischen Sie die Blumenerde mit etwas Sand und sorgen Sie für eine Dränageschicht. Die beste Zeit zum Umtopfen ist Februar oder März.

    Krankheiten und Schädlinge
    Wachsblumen sind kaum anfällig für Krankheiten. Die meisten Schäden treten bei Pflegefehlern auf: Blattläuse sind auf den Zimmerpflanzen zu finden, wenn sie im Winter zu warm stehen. Auch Schild- und Wollläuse können auftreten. Als Gegenmaßnahme haben sich Präparate mit natürlichen Wirkstoffen sowie das einmalige Abtauchen der Wachsblumen bewährt.
    1.732
    Achtung: Wachsblumen sind giftig

    Das könnte dir auch gefallen…

    blockimg1

    BESTELLEN UND ERNTE

    Heute bestellt, morgen im Haus? Nicht bei uns, unsere Produkte werden erst nach Ihrer Bestellung geerntet.

    blockimg2

    FRISCH GELIEFERT

    Dann versenden wir unsere Produkte
    direkt von der Gärtnerei,
    an Sie!

    blockimg3

    100% FRISCH

    Dadurch können wir als einzige 100% Frische garantieren. Und das finden wir am allerwichtigsten!

    blockimg4

    STOLZ DES GÄRTNERS

    Wir bieten unseren +- 600 Gärtnern gern einen ehrlichen Preis. Dafür suchen sie für Sie die allerbesten Blumen und Pflanzen aus.

    Haben Sie Fragen über unsere Produkte? Wir beantworten sie gern:

    E-mail: service@certi.de
    Telefon: 0031-416 69 25 20

    Jedem Werktag zwischen
    09.00-17.00 Uhr

    Folgen Sie uns:

    Möchten Sie über unsere Produkte auf dem Laufenden bleiben?

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

    © Alle Rechte vorbehalten CERTI CARE B.V.