01545

Kapkörbchen, Osteospermum

7.95

Aktuelle Grösse
Breite:
20 cm
Höhe:
25 cm
Größe des Pots:
12 cm
  • Kapmargariten sind Sonnenanbeter, können aber auch im Halbschatten stehen. Osteospermum ist mit Chrysanthemoides und Dimorphoteca verwandt und besteht aus ungefähr 70 Arten immergrüner Stauden

    Artikelnummer: 01545 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

    Beschreibung

    Osteospermum, auch Kapmargerite, Kapkörbchen oder spanische Margerite genannt, wurde nicht ohne Grund zur „Balkonpflanze des Jahres“ erklärt. Wenige Pflanzen blühen so üppig. Die fröhlichen Farben der Blüten ähneln kleinen Sonnen und sorgen für ein sommerliches Ambiente bei jedem Wetter. Prächtig in Körben und Töpfen, aber auch beispielsweise in Steingärten oder sonnigen Rabatten und Beeten. Certi hat die allerschönsten Exemplare für Sie ausgewählt und bringt den Sommer zu Ihnen!
    Die Gattung Osteospermum wurde von Carl von Linné aufgestellt. Der Gattungsname Osteospermum wurde von den griechisch/lateinischen Wörtern „osteon“ (Knochen) und „spermum (Samen) abgeleitet. Von den ungefähr 45 Osteospermum-Arten kommen ungefähr 35 aus Südafrika und von der arabischen Halbinsel. Die anderen Arten kommen im tropischen Afrika, auf St. Helena und in Somalia vor.
    Osteospermum ist eine Pflanzengattung, die zur Familie der Korbblütler (Asteraceae) gehört. Auch die Arten der verwandten Gattung der einjährigen Kapringelblumen werden als Kapmargerite bezeichnet. Pflanzen mit dem Zusatz „capensis“ im botanischen Namen lassen sich sofort als Mitglieder dieser Pflanzengesellschaft erkennen. Der Name „Kap“ verrät die Abstammung: afrikanisches Kap. Viele Exemplare aus der besonders reichen Kapflora haben den Weg in unsere Gärten und auf unsere Terrassen gefunden.
    Der größte Teil dieses Gebietes der Kapflora wird durch regenreiche Winter und trockene Sommer geprägt. Buschbrände kommen hier regelmäßig vor. Deshalb gibt es dort nur wenige Waldgebiete mit großen Bäumen. Andererseits haben sich einige Pflanzenarten so gut angepasst, dass ihre Samen ohne die Buschbrände nicht keimen können. Weite Teile der Kapflora sind Buschland mit niedrigen, schmalblättrigen Hartlaub- und Heidegewächsen. Aus diesem Grund wird das Gebiet auch `Fynbos´ „feiner Busch“ genannt. Nur im Hochland tritt an wenigen Tagen im Jahr Frost auf. Deshalb sind fast alle Pflanzen, die ursprünglich aus Südafrika kommen, in unserem Klima nicht winterhart.
    Osteospermum ist mit Chrysanthemoides und Dimorphoteca verwandt und besteht aus ungefähr 70 Arten immergrüner Stauden, Halbstauden und Pflanzen, die hauptsächlich aus Südafrika kommen. Die Blätter sind länglich und lanzettlich. Der Blattrand ist glatt oder gelappt. Die Pflanze wächst krautartig und hat gefiederte Blätter. Die Osteospermum bildet einen flachen Busch, der oft nicht höher als 25 cm und nicht breiter als 1 m wird. Osteospermum trägt unzählige Blütenkörbchen in allen Farben des Regenbogens. Die runden Blütenkörbchen bestehen aus Zungen- und Röhrenblüten. Mittlerweile sind zahlreiche Züchtungsformen im Umlauf. Bei Certi finden Sie nur die allerbesten! Osteospermum braucht eine kalte Ruhephase, in der sich die Pflanze gut entwickeln kann. Wurzelbildung und Kraft der Pflanze entscheiden, ob Sie blühfreudige Pflanzen bekommen.

    Certi hat für Sie die stärksten Exemplare ausgewählt. Am kompakten, gedrungenen Wuchs können Sie sehen, dass diese Pflanzen schon 8 Monate alt sind. Unsere Pflanzen haben die kräftigsten Farben und wurden zur besseren Verzweigung mehrere Male gestutzt.
    Die Osteospermum-Serie umfasst Hybriden, die durch viele Züchtungen mit Osteospermum ecklonis und Osteospermum jucundum entstanden sind. Die Pflanzen haben ihre ursprünglichen, guten Eigenschaften behalten. Sommerliche Hitze und Trockenphasen sind für sie kein Problem. Sie blühen von Mai bis zum ersten Frost im November. An bewölkten und regnerischen Tagen schließen sich die Blüten.

    Osteospermum sind Sonnenanbeter und lieben die Wärme. Sie können aber auch im Halbschatten stehen. Im Allgemeinen gilt: je mehr Licht, desto üppiger die Pflanze blüht. Sorgen Sie für einen geschützten, sonnigen Platz mit nährstoffreichem und sehr gut durchlässigem Boden. Wir empfehlen, unsere Certi-Pflanzenerde für mediterrane Pflanzen zu verwenden: frisch abgefüllte, lockere Erde, in der die Osteospermum gut gedeiht und wächst. Diese Erde sorgt auch für die Bewässerung der Pflanze, so dass sie genug Feuchtigkeit bekommt.

    Osteospermum-Hybriden sind Halbsträucher und bis etwa -5 °C winterhart/frostbeständig, sofern die Frostperiode nicht zu lange dauert. Sie können in einem (fast) mediterranen Klima draußen überwintern.
    Kapmargeriten werden oft als einjährige Sommerblumen gezüchtet. Meistens geht es aber um mehrjährige Pflanzen, die genau wie andere mediterrane Pflanzen im Gewächshaus überwintern können. Stellen Sie die Pflanzen in einen hellen Raum, bei einer Temperatur zwischen 10 °C und 15 °C. Erst wieder auf den Balkon stellen, wenn die Frostperiode vorbei ist.

    In der Ruhephase im Winter ist sparsam Wasser zu geben. Sorgen Sie jedoch dafür, dass die Erde nicht austrocknet. Düngen im Winter ist nicht nötig. Nach einer erfolgreichen Überwinterung kann die Pflanze zurückgeschnitten werden, um sie wieder in Form zu bekommen und zu erneutem Austreiben anzuregen.

    Die Pflanze muss regelmäßig gegossen werden, damit die Erde nie vollständig austrocknet. Staunässe ist zu vermeiden. Dadurch kann Wurzelfäule auftreten, wodurch die Pflanze abstirbt. Nach dem Gießen ist zu warten, bis die obere Schicht der Erde getrocknet ist, bevor wieder gegossen wird. Wichtig ist, dass unten im Topf oder Kübel ein Loch ist, um das überschüssige Wasser ablaufen zu lassen. Alle zwei Wochen ist dem Gießwasser Flüssigdünger beizugeben. Dies hat nur in der Wachstums- und Blühphase von April – Oktober zu erfolgen. In der Erde von Certi für Beete und Balkons oder in mediterraner Pflanzenerde befindet sich Langzeitdünger, der auch sehr wirksam ist. Gerade erst gepflanzte Kapmargeriten dürfen die ersten vier Wochen keinen Dünger bekommen. Die Pflanzen müssen sich an das Umtopfen und den Standort gewöhnen.
    Verblühte oder unansehnliche Teile der Pflanze sollten regelmäßig entfernt werden. Dadurch wird Pilzbefall vermieden, und die Pflanze entwickelt schneller neue Blüten.

    blockimg1

    BESTELLEN UND ERNTE

    Heute bestellt, morgen im Haus? Nicht bei uns, unsere Produkte werden erst nach Ihrer Bestellung geerntet.

    blockimg2

    FRISCH GELIEFERT

    Dann versenden wir unsere Produkte
    direkt von der Gärtnerei,
    an Sie!

    blockimg3

    100% FRISCH

    Dadurch können wir als einzige 100% Frische garantieren. Und das finden wir am allerwichtigsten!

    blockimg4

    STOLZ DES GÄRTNERS

    Wir bieten unseren +- 600 Gärtnern gern einen ehrlichen Preis. Dafür suchen sie für Sie die allerbesten Blumen und Pflanzen aus.

    Haben Sie Fragen über unsere Produkte? Wir beantworten sie gern:

    E-mail: service@certi.de
    Telefon: 0031-416 69 25 20

    Jedem Werktag zwischen
    09.00-17.00 Uhr

    Folgen Sie uns:

    Möchten Sie über unsere Produkte auf dem Laufenden bleiben?

    Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

    © Alle Rechte vorbehalten CERTI CARE B.V.