Jetzt mit €10,-
Einführungsrabatt!

NJ2017DE

Melden Sie sich für den Newsletter an!

Skimmien
Skimmia japonica Rubella – rote – Vaste planten – Pflanzen – 00226 – Certi

Skimmien, Skimmia japonica Rubella

Einzigartiger Zierwert durch ihre rote bis purpurote Blütenknospen. Skimmien, Skimmia japonica Rubella, Immergrün mit anderen Herbstpflanzen zu kombinieren in Kästen und Kübeln.

Aktuelle Größe
Breite:
25 cm
Höhe:
35 cm
  • € 17,90

    Certi Code: 00226 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

    Immer Kostenloser Versand!

    Produktbeschreibung

    Dieser Blickfänger im Herbst und Frühjahr, den Sie gekauft oder geschenkt bekommen haben, ist die Skimmia japonica “Rubella”. Diese Sorte ist am bekanntesten.
    Skimmia “RUBELLA” ist eine wintergrüne Pflanze für Garten und Balkon. Sie können die “RUBELLA” im Topf als Solitärpflanze auf die Terrasse und in den Garten stellen.

    Von Natur aus wachsen Skimmien als Unterbepflanzung in lichten Laubwäldern und entlang des Waldrandes.

    Die Skimmia “Rubella” wächst am besten im Halbschatten. Skimmien sind männlich oder weiblich. Beeren zieren die weiblichen Pflanzen. Sie besitzen eine rote Steinfrucht mit zwei bis vier Samen.

    Die Skimmia “Rubella” ist männlich und hat glänzende dunkelgrüne Blätter, die in einem Kranz zur Zweigspitze hin stehen.
    Die Blüten von Skimmia “Rubella” öffnen sich im März und April. Ihre Blütenknospen sind schon im Oktober sichtbar. Die Blüten sind cremeweiß bis weiß und stehen in offenen Blütenrispen. Die Blüten geben im Frühling einen herrlichen Duft ab.
    Der Zierwert der Skimmia “Rubella” sind die Blütenknospen im Herbst, diese sind rot bis purpurrot.

    Durch seine buschige Form ist dieser Strauch für jeden Zweck im Garten zu verwenden.

    Geschützter Platz im Garten. Vor Sonne und Wind schützen.
    Pflanzen im Gefäß nicht austrocknen lassen und immer nachgießen.
    Wenn die Pflanze in direktem Sonnenlicht steht, viel Nahrung und Dünger geben.

    Winterharte Gartenpflanze.
    Wenn Pflanzen bei großer Kälte im Winter im Topf stehen, gut nachgießen, sonst drohen Trockenschäden durch Wind und Sonne.

    Humusreicher, leicht saurer bis saurer Boden.
    Wenn der PH-Wert zu hoch ist, werden die Blätter heller.
    Die Pflanzen mögen keine Staunässe, sonst droht Wurzelfäule.