Jetzt mit €10,-
Einführungsrabatt!

NJ2017DE

Melden Sie sich für den Newsletter an!

Ziergraeser

Ziergräser, Carex Oshimensis Everest

Ziergräser, Carex Oshimensis Everest.
Auch im Herbst bleiben die farbenfrohen Carex mit Blattschmuckkreationen in der Pflanzschale oder in Balkonkästen in den Wintermonaten ein natürlicher Blickfang.

Aktuelle Größe
Breite:
25 cm
Höhe:
40 cm
  • € 16,90

    Nicht vorrätig

    Certi Code: 02537 Kategorien: , Schlüsselworte: , ,

    Immer Kostenloser Versand!

    Produktbeschreibung

    Farbenfrohe Ziergräser sind schöne Solisten.
    Carex Oshimensis Everest sind als immergrüne Gräser ein Blickfang in Töpfen, im Garten und auf der Terrasse. Sie bringen Farbenfrohheit.

    Diese pflegeleichten, weißlaubigen Carex “Everest” sind unkomplizierte Lückenfüller im Topf, in der Gefäßbepflanzung oder als Rabattenpflanzen.
    Ihre grün-weiß buntbemalten Halme sind kontrastreich mit anderen Pflanzen, und das nicht nur im Herbst. Die Carex oshimensis “Everest” überzeugen rund ums Jahr mit dem Horst aus herunterhängenden grünen Halmen. Mit den weißen Blatträndern gehören sie zur Zyperngrasfamilie Cyperaceae. Carex “Evererest” ist eine Mutation aus Carex “Evergold”.
    Ziergräser im Allgemeinen sind eine Augenweide im Garten. Nicht nur vom Spätsommer bis in den Herbst, sondern auch im Winter. Ziergräser haben in jeder Jahreszeit Zierwert.
    Im natürlichen Garten spielen Ziergräser eine große Rolle. In Kombination mit Blüten- und Blattgartenpflanzen ergibt sich ein natürliches Bild im Garten, wobei die Atmosphäre des Gartens durch die Jahreszeiten geprägt wird.
    Vor allem im Winter sorgt wintergrünes Ziergras im Garten für etwas Grün und eine frische Atmosphäre. Im Winter zieren Gräser die Gärten schmuckvoll und sorgen durch Form und Ausstrahlung für Faszination.

    Im Herbst bleiben die farbenfrohen Carex mit Blattschmuckkreationen in der Pflanzschale oder in Balkonkästen in den Wintermonaten ein natürlicher Blickfang.

    Am liebsten im Halbschatten oder Schatten, nicht in der vollen Sonne. Gefiltertes Sonnenlicht unter Sträuchern und Bäumen.
    An einem feuchten Standort in der Sonne verfärben sich die Blätter am besten.
    Erde humusreich und feucht, gut durchlässiger Boden.
    Pflanzentfernung 30cm, auf einem Quadratmeter zirka 8-11 Stück.

    Winterhart bis minus 20 Grad Celsius.
    Sehr laubschön im Winter.
    Carex “Everest” blüht mit braunen Blüten unauffällig von April bis Juni.

    Lockere Gartenerde oder Kübelpflanzenerde.
    Im Topf: Mehrjährige Gräser brauchen Winterschutz. Die Erde mit Laub bedecken, Halme zusammenbinden. Regenwasser kann abfließen, und Schimmelbefall oder Fäule wird vermieden.
    Immergrüne Gräser an frostfreien Tagen gießen.
    Rückschnitt im Frühjahr. Durch Bürsten der Pflanzen bleiben sie kräftig.
    Sie können auch im Frühjahr Gräser durch Teilung vermehren. Wurzelballen in mehrere Teile schneiden, die Spitzen entfernen und wieder im Topf oder im Garten auspflanzen. Der Topf sollte 2 oder 3 Mal größer als die Wurzelballen der Pflanzen sein.